Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

FILCOTEN Gesamtkatalog

2 3 Was tun, wenn ein Werkstoff nicht die gewünschten Eigen- schaften besitzt? – Man entwickelt die Technologie, ihn anzupassen. – Jahrzehnte lang wurden Entwässerungsrinnen aus Beton, Polymerbeton, Stahl oder Kunststoff gefertigt und keines der Materialien konnte unseren hohen Ansprüchen je gerecht werden. Sie waren entweder zu schwer, zu empfindlich oder nicht umweltfreundlich genug. Doch im Jahr 2002 verkündete Friedrich Graspointner nach der Lektüre eines Fachmagazins: „Unser Traum von leichten und stabilen Betonrinnen kann Wirklichkeit werden!“ Daraufhin investierten wir als einzigerVertreter unserer Branche in Forschung und Entwicklung. Ziel war es, einen Stoff zu finden, der die positiven Eigenschaften zement- und harzgebundener Betone miteinander vereinen würde.Acht Jahre und unzählige Stunden harter Arbeit später war es endlich so weit: FILCOTEN® war geboren und ist bis heute der einzige Werkstoff seiner Art. Die Materialgeschichte der Rinnenherstellung Beton MetallPolymer- beton Glasfaser- modifizierter Beton Lange Zeit gab es nur Materialien, die entweder zu schwer, zu empfindlich oder wenig umweltfreundlich waren. Glasfaser- verstärkter Kunststoff Kunststoff (Recycling) FILCOTEN® 2010 FILCOTEN® 2010 ca.1990 ca.1982 ca.1980 ca.1975 ca.1970 ca.1948 23

Seitenübersicht